Donnerstag, 19. November 2009

Schweinegrippe in Hamburger Unternehmen angekommen.

Man sollte es nicht glauben. Die Schweinegrippe ist in Hamburger Unternehmen angekommen.
Hier als Beispiel das Unternehmen meines Vertrauen´s.
Also, bekanntlich ist ja Anfang der Woche die Schweinegrippe auch in Hamburg ausgebrochen. Und ich lobe mir einen Arbeitgeber der so blitzartig reagiert.
Mitarbeiter welche seit Montag verschnupft, niesend oder mit Schüttelfrost auf der Arbeit erscheinen, werden bedingungslos nach Hause geschickt.
Mitarbeiter mit Ringelschwanz kommen in Quarantäne.
Alle Steckdosen wurden bedingungslos desinfiziert, sicher ist sicher.
Auch die "Schweine-Verbindung" zum hausinternem Server wurde gekappt. Man kann ja nie wissen... Wegen der Viren und so... :-)
Die Kantiene ist seit Montag geschlossen. Hygiene!
Raucherversammlungen bitte nur noch vor der Eingangstür. Sicher ist Sicher! Wegen der Gesundheit.
Ach und für die fünf Toiletten im ganzem Haus (5 Stockwerke!) haben DIE sich auch etwas einfallen lassen...
Dabei sei angemerkt, Toilette 1.OG = Scheißhaus für jedermann, wo jeder kann... Mitarbeiter, Taxifahrer, Unternehmer, Pizzabote, Drogenabhängiger, Holding und Sonstige.
Ich schweife schon wieder ab. Die Lösung ist :

Und die Lösung kann doch so einfach sein...
In diesem Sinne...

Keine Kommentare:

Kommentar posten